Installation

1. Woher bekomme ich den Kalender?

Das Sonnen- und Mondkalender Plugin SMCal gibt es auf meiner Website als Download. Die aktuelle Version ist 0.1 beta. Der Sonnen- und Mondkalender wird kontinuierlich weiterentwickelt. Es lohnt sich also immer mal wieder vorbeizuschauen, was es Neues gibt.

2. Was muss ich vor der Installation machen?

  1. In jedem Fall muss natürlich CMSimple installiert werden. Wer das noch nicht hat, kann es einfach und schnell von www.cmsimple.de oder www.cmsimple.org sowie www.cmsimple.com downloaden. Das normale CMSimple ist ausreichend.

  2. Als Weiteres muss der Plugin-Loader von Michael Svarrer oder der Plugin-Loader von CMSimple installiert werden. Ohne einen von Beiden läuft das Gästebuch auf keinen Fall.
    Der Plugin-Loader von Michael Svarrer ist verfügbar unter cmsimple.de/cmsimple/index.php?Plugins_%26amp%3B_Downloads und kann dort downgeloaded werden. Eine Beschreibung ist in der Zipdatei enthalten.
    Alternativ kann der Plugin-Loader von CMSimple 3.0 verwendet werden. Dazu muss von www.cmsimple.org/?Downloads:Old_versions die Version 3.0 (und nur diese) downgeloaded werden und die Datei index.php im Verzeichnis plugins in das Verzeichnis plugins entpackt werden.

3. Wie kann ich den Kalender installieren?

Die Zip-Datei im Bereich Download downloaden und in dem Verzeichnis .cmsimpleplugins entpacken. Beim Entpacken ist darauf zu achten, dass die Unterverzeichnisse in der Zip-Datei erhalten bleiben. Nach dem Entpacken muss das so aussehen:

 +-plugins
| +-smcal
| +-config
| +-css
| +-help
| +-images
| +-languages


Danach kann CMSimple gestartet und in den Admin-/Login-Bereich gewechselt werden. In der Liste der Plugins muss nun der Eintrag SMCal vorhanden sein. Sonst ist was schief gegangen (Verzeichnisse kontrollieren).

4. Wie kann ich den Kalender verwenden?

4.1 Installation und Einbau

Für den Sonnen- und Mondkalender sollte in CMSimple eine eigene Seite erstellt werden. Dies kann eine Hauptseite, erzeugt mit <H1>, oder Unterseiten, erzeugt mit <H2> oder <H3>, sein.
In eine eigene CMSimple-Seite wird der Kalender dann durch die Angabe

#CMSimple $output.= smc_table();#

eingebunden. Der Text kann direkt hier aus der Beschreibung kopiert werden. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Zeile im HTML-Quellcode nochmals kontrolliert wird und eventuelle Anweisungen gelöscht werden. Das Ergebnis sollte genau wie oben dargestellt aussehen. Steht hingegen

#<FONT size=2>CMSimple $output.= smc_table();#</FONT>
sollten alle Font-Anweisungen vollständig herausgelöscht werden, da diese zu Fehlern führen.

4.2 Kombination mit Calendar Plugin

Wenn das Kalender-Plugin von Michael Svarrer installiert ist, so übernimmt SMCal automatisch die daraus den jeweils gewählten Monat sowie Jahr und berechnet die Daten anhand dessen.

Das Kalender Plugin kann einzeln installiert werden, oder bei der Installation von CMSimple+ ist es bereit schon dabei.

Um die Monatsweiterschaltung zu ermöglichen, muss die Option des Calendar Plugins prev_next_button = True gesetzt und die Monatsübersicht (z.B. wie bei QualiFIRE) in das Template eingebunden sein.

5. Kann ich mehrere Sprachen unterstützen?

SMCal unterstützt die Verwendung mehrerer Sprachen. Es sind kein gesonderten Einstellungen notwendig. SMCal erkennt selbst welche Sprache verwendet wird und bietet den Kalender in der jeweils gewählten Sprache an. Die aktuell verwendete Sprache wird von CMSimple herangezogen.

Derzeit enthält das Plugin SMCal die nachfolgenden Sprachen:

Deutsch
Englisch
Französisch

Wenn die gewünschte Sprache nicht in der oben aufgeführten Liste dabei ist, so kann ganz einfach eine weitere Sprache hinzugefügt werden. Einfach eine bestehende Sprachendatei (z.B. de.php) kopieren, umbenennen in den entsprechenden Ländercode und die darin enthaltenen Texte übersetzen.

An dieser Stelle möchte ich "Vielen Dank" sagen zu allen, die mir ihre Übersetzungen zugesandt haben!

Wenn eine neue Sprachendatei erstellt wurde, würde ich mich sehr freuen diese zu erhalten. Ich werde sie in die nächste Version aufnehmen, der Autor wird namentlich genannt!


6. Konfiguration

Das Plugin SMCal kann durch verschiedene Einstellungen individuell in Funktionalität und Erscheinungsbild angepasst werden.

Folgende Einstellungen können verändert werden:

location latitude:
location longitude:
location name:
sun zenith:
date format:
show creator:
debug:

location latitude: Dieser Wert gibt den Längengrad des Ortes an, für den die Werte im Kalender berechnet werden sollen. Die nachfolgende Tabelle gibt einige Beispielwerte an.

location longitude: Dieser Wert gibt den Breitengrad des Ortes an, für den die Werte im Kalender berechnet werden sollen.

location name: Diese Angabe wird für die Anzeige des Ortes in der Überschrift verwendet.

Beispiele für Orte und Werte (Quelle: www.wikipedia.de):

Land Location Name Location Latitude Location Longitude
Dänemark

Kopenhagen
55.675706 55.675706
Deutschland

Berlin
52.518333 13.408333

Bremen
53.076944 8.808889

Düsseldorf
51.225556 6.782778

Erding
48.3061
11.9064

Frankfurt/Main
50.1136118.679722

Hamburg
53.56861110.038611

Hannover
52.3744449.738611

Köln
50.94256.958889

Leipzig
51.33333312.383333

München
48.13972211.574444

Stuttgart
48.7766679.1775
Frankreich

Bordeaux
44.838611-0.578333

Brest
48.390833-4.485556

Lyon
45.7597224.842222

Marseille
43.29755.377222

Nizza
43.7027787.269167

Paris
48.862222
2.350833
Österreich

Bregenz
47.5048819.749247

Linz
48.30305614.290556

Wien
48.20833316.373056
Schweiz

Bern
46.9510817.438637

Genf
46.2000136.149985

Zürich
47.3788868.540007

sun zenith: Diese Angabe spezifiert den Winkel, mit dem der Zenit angegeben wird. In der Regel ist ein Wert von 90.5 empfehlenswert. Andere Angabe können je nach gewünschter Ermittlung des Sonnenuntergangs aber auch gewählt werden.
So ist beispielsweise der zivile Sonnenaufgang bei 6 Grad unter dem Horizont festgelegt worden. Daher muss für die Angabe des zivilen Sonnenaufgangs der Wert 96 für sun zenith angegeben werden.
Der nautische Tagesanbruch wurde bei 12 Grad unter dem Horizont definiet. Für sun zenith muss also der Wert 102 eingegeben werden.
Der astronomische Tagesanbruch wurde bei 18 Grad unter dem Hoizont definiert. Somit ergibt sich für sun zenith der Wert 108.

date format:Diese Angabe wird verwendet für die Formatierung des Datum. Die Formatierungsanweisung entspricht den Möglichkeiten des Befehls Date() aus PHP.

show creator:Am Ende des Gästebuchs wird ein Link auf den Autor angezeigt. Wenn dieser Eintrag nicht angezeigt werden soll, muss diese Option auf False gesetzt werden. Das Abschalten dieser Anzeige sollte nach Rücksprache mit dem Autor erfolgen. Zulässige Eingabewerte sind True oder False.

debug: Mit dieser Option werden zusätzliche Kontrollinformationen angezeigt. Dies ist besonders, wenn es zu Störungen kommt, sinnvoll. Zulässige Eingabewerte sind True oder False.

7. Anpassung des Layouts

Das Layout, also die Darstellung des Kalenders SMCal wird im Wesentlichen durch die Einstellungen in der Datei stylesheet.css im Ordner css geregelt. Dort sind sämtliche Farben und Fontgrößen festgelegt. Es sind zwei verschiedene Farbdefinitionen bereits enthalten: Blau und Grün. Diese können einfach durch Umbenennen der Datei von z. B. stylesheet.green.css in stylesheet.css verwendet werden.

Die Stylesheet-Datei kann selbstverständlich auch selbst angepasst werden. Die einzelnen Einträge bedeuten:
Klasse Beschreibung
.smcTableHeader Formatierung der Überschrift über der Tabelle
.smcTable Formatierung der Tabelle
.smcMonthCell Formatierung der Zelle, die den Monat anzeigt
.smcWeekend Formatierung der Zeilen, die zum Wochenende gehört
.smcWeekday Formatierung der Zeilen, die zu den Arbeitstagen gehören